Seoulmates
[Aktuell] Amigos Forever - Druckversion

+- Seoulmates (https://seokio.darkangelmirasun.de)
+-- Forum: Model Citizens (https://seokio.darkangelmirasun.de/forumdisplay.php?fid=12)
+--- Forum: Wanted & Unwanted (https://seokio.darkangelmirasun.de/forumdisplay.php?fid=14)
+---- Forum: Weiblich (https://seokio.darkangelmirasun.de/forumdisplay.php?fid=24)
+---- Thema: [Aktuell] Amigos Forever (/showthread.php?tid=424)



Amigos Forever - Lee Ji-Yeon - 18.09.2020


AMIGOS FOREVER

AMIGOS FOREVER & EVER WE WILL BE
Yeah, we are on the run, looking for the sun,
We are side by side, go in on a ride, we're ready to fly.

I am the seeker
Lee Ji-Yeon • 24 Jahre • Arbeitskollegin und gute Freundin • Journalistin • Seoul - Gwanak

Ich bin Lee Ji-Yeon, 24 Jahre alt, aufgewachsen in den vereinigten Staaten von Amerika; Los Angeles. Ich wurde wortwörtlich zwischen Tür und Angel geboren und von meiner eigenen Mutter zurückgelassen. Von meinem Vater gab es sowohl damals als auch heute kein Lebenszeichen. Meine Tante Areum glaubt ihn allerdings bereits einige Male gesehen zu haben. Stichwort Tante, obwohl... Mutter trifft es eher. Sie ist einer der wichtigsten Menschen in meinem Leben und davon gibt es noch keine Hand voll.

Ich wuchs in LA auf, mein ganzes Leben spielte sich quasi dort ab, mit ein paar Ausnahmen. In den Ferien kehrten wir nach Korea zurück, um dort verbliebene Familienmitglieder zu besuchen. Dort traf ich dann irgendwann auf ein junges Mädchen; das warst du. Wir freundeten uns an und hielten Kontakt. Selbst als wir wieder in die Vereinigten Staaten zurückkehrten. Briefe, E-Mails bis hin zu Kakoatalk. Das waren so die Kommunikationsmöglichkeiten, welche wir nutzten um uns nicht gänzlich zu verlieren. Natürlich war es schwierig eine solche Freundschaft aufrecht zu erhalten. Aber wir verloren den Kontakt zueinander nie. Und als ich dann nach der Absolvierung meines Journalistenstudiums mit meiner Tante Areum nach Korea zurückkehrte, lebte unsere langlebige Freundschaft wieder auf.

Was du zu mir wissen solltest:
> mein Spitzname lautet Angel
> ich betätige mich sehr gern sportlich
> vom Styling-Typ bin ich das genaue Gegenteil von dir
> mein linkes Knie ist eine arge Schwachstelle (wird von einer 15 cm langen Narbe begleitet) nach einem Unfall
> ich bin ein optimistischer, lebensfroher und offener Mensch
>ich mache oft Faxen und bringe andere gerne zum Lachen
> ich bin eine ehrliche Haut und sehr vertrauenswürdig
> auf mich kann man sich verlassen, in allen Lebenslagen
> ich habe übelste Angst vor Wasser, da ich nicht schwimmen kann
> ich habe eine große Klappe und ebenso keinerlei Hemmungen diese anzuwenden
> ich habe eine Schwäche für scharfes Essen, es kann nicht scharf genug sein
> außerdem besitzte ich eine Allergie gegen Zimt

AVATAR des Suchenden: Bae, Suzy

YOU make me LAUGH
no matter how bad I feel
Your Choice • 24 Jare • Arbeitskollegin und gute Freundin • Journalistin • Seoul


Du bist ein herzensguter und offener Mensch, genau wie ich. Mit 7 Jahren plus/minus lernten wir uns auf den Straßen Gwanak´s kennen. Ich besuchte mit meiner Tante Areum, meine Großmutter und fühlte mich anfänglich hier in Korea ein wenig verloren, war ich gänzlich in Amerika zuhause und fühlte mich dem Land einfach viel näher als meinem Geburtsland.

Obwohl ich anfangs sehr zurückhaltend war und es dir nicht gerade leicht gemacht habe, so gabst du nicht auf und es vergingen nur einige Tage und du und ich wir tasteten uns langsam an den jeweils anderen an... gingen auf Schnupperkurs sozusagen. Die Harmonie war einfach gegeben und wir Mädchen waren uns in vieler Hinsicht sehr ähnlich. Kein Wunder das sich aus dieser Bekanntschaft schnell eine schöne und gute Freundschaft entwickelte.

Wir waren beide so süchtig nach den Spielautomaten der Spielhalle in der Stadt, sodass wir unser komplettes Taschengeld dort verprasselten nur um diesen verflixten Waschbären zu gewinnen. Umso trauriger warst du, als meine Tante Areum und ich in die vereinigten Staaten zurückkehrten und der Kontakt ausschließlich über Briefe oder über die elektronische Post erhalten blieb. Ich ließ dir den Waschbären da, er sollte während meiner Abwesenheit auf dich aufpassen. Der Kontakt wurde im Laufe natürlich weniger, aber er bestand dennoch. Nie hatten wir uns wirklich voneinander entfernt. Und das war auch gut so. Denn umso größer war die Freude natürlich, als ich dir die Nachricht zukommen ließ, dass ich nun wieder nach Korea zurückkehren und auch verbleiben würde. Das erste Treffen war ein wunderbares Wiedersehen und nicht eine Minute davon war unangenehm gewesen. Es fühlte sich so an als wären wir nie getrennt voneinander gewesen und eben so verdammt richtig. Und mit dem Tag wuchs unsere Freundschaft zwischen uns, festigte sich dahingehend, da du mir offenbartest, dass du ebenfalls Journalistin bist und im selbigen Magazin arbeiten würdest als ich. Und DAS war wirklich purer Zufall.

Wir haben viel gemeinsam…sind uns in vielen Hinsichten sehr ähnlich und vieles ist beinahe schon erschreckend wie viele Gemeinsamkeiten wir denn haben. Zum Beispiel mögen wir das selbe Essen, haben quasi den gleichen Musikgeschmack und verdammt ja wir stehen sogar meistens auf die selbe Art Typ! Meistens? Eigentlich fast IMMER!!!

Wir haben viele Gemeinsamkeiten...Mit einer Ausnahme. Du bist die FRAU durch und durch. Du kleidest dich, stylst dich und benimmst dich wie eine Frau. Ich hingegen gehöre eher zu den Draufgängern, ja ich gehöre eher zu der Gattung der Trampeltiere. In Sachen Styling kann ich mir einiges bei dir abschauen. Und es kommt häufiger vor, dass wenn ich dann mal nicht drum herum kommt Galen oder andere Orte zu besuchen, welche von der High Society nur so heimgesucht werden, ich deine Hilfe benötige und du diejenige bist, die herhalten und mir dabei helfen muss, aus einem kleinen (na hässlich möchte ich jetzt nicht sagen aber eher) plumpen Entlein einen Schwan zu machen. ICH würde wahrscheinlich viel mehr einen Clown aus mir machen... ich bin in Punkto Styling und Make-Up eine absolute Niete... umso besser ist es, dass ich dich an meiner Seite weiß, denn du rettest noch heute einige von mir erstellten "Unfälle" in meinem eigenen Gesicht. Und so unterscheiden wir uns, du hast absolut nichts dagegen über Kosmetik, Schönheitsideale und Gesichtspflegetipps zu schreiben, nein!! Gerade DAS ist DEIN Ding. Ich flüchte eher davor.

Und ja... der Waschbär existiert immer noch und wird heute noch wöchentlich umher gereicht. Er wurde einfach ein fester und verdammt wichtiger Bestandteil in unserem Leben, welcher unsere langjährige Freundschaft unterstreicht.


Avatarvorschlag: Park Shin-Hye


LETZTE WORTE:
Im Großen und Ganzen ist es eine schöne und harmonisierende Freundschaft, mit Höhen und Tiefen. Sie helfen sich wo sie können, sowohl im Job als auch im Privaten. Also wenn du Interesse daran hast ein Teil von Ji´s vielleicht hier und da chaotischem Leben zu werden – Let´s go, you´re welcome.
Was erwartet die beiden nur in der Zukunft? Bringen sich die beiden aufgrund einer gemeinsamen Story in Bedrängnis? Versucht die gemeinsame Chefredakteurin die beiden Freundinnen gegeneinander auszuspielen? Hat sie vielleicht sogar Erfolg damit und darunter leidet die langjährige Freundschaft? Ist die Freundschaft damit so stark, dass sie auch das gemeinsam schaffen? Ich würde mich natürlich freuen, wenn wir gemeinsam für die beiden ihre Zukunft "planen" und weiter ausbauen könnten.

Natürlich wäre ich froh, wenn dein Chara ein eigenständiges Leben führen und sich nicht gänzlich abhängig von ihr machen würde.

Ich bin eigentlich eine Schnellposterin. Also einmal am Tag auf jeden Fall. Und darüber hinaus wenn es passt.

Du hast bei ihr freie Hand, sie sollten sich halt in einigen Dingen einfach ähnlich sein. Ich habe dir zwar eine Ava-Person angeben, aber die darfst du gerne nach Belieben wechseln. Ich habe dir auch so keine großen Punkte vorgegeben, weil ich einfach möchte, dass du dich in ihrer Haut wohlfühlst.

Ansonsten tobe dich aus und wenn Fragen oder Unsicherheiten oder anderes bestehen, melde dich gerne bei mir. Ich freue mich auf dich.