Seoulmates
[Aktuell] Runaway, Little Sister - Druckversion

+- Seoulmates (https://seokio.darkangelmirasun.de)
+-- Forum: Model Citizens (https://seokio.darkangelmirasun.de/forumdisplay.php?fid=12)
+--- Forum: Wanted & Unwanted (https://seokio.darkangelmirasun.de/forumdisplay.php?fid=14)
+---- Forum: Weiblich (https://seokio.darkangelmirasun.de/forumdisplay.php?fid=24)
+---- Thema: [Aktuell] Runaway, Little Sister (/showthread.php?tid=713)



Runaway, Little Sister - Ahn Kiwoo - 08.03.2022


- Runaway, Little Sister -

EINLEITUNG: Sunwoo hat viel erlebt in ihrem Leben. Es begann mit einer liebenden Familie, doch es ging alles Downhill. Jetzt bist du Mitte 20 und plötzlich tauchen deine zwei älteren Brüder wieder auf. Doch wo stehst du in einem Leben? Hast du dich gefangen oder bist du weiter herunter gerutscht und wurdest ein Opfer des Schicksals?

Der Älteste
Ahn Kiwoo • 29 Jahre • Ältester Bruder • Barkeeper

Kiwoo ist kein Sonnenschein, doch er war immer ein guter großer Bruder. Er ist der älteste von euch und 5 Jahre älter.
Heute würdet ihr ihn nicht wieder erkennen, er raucht, trinkt und hat einen tättoowierten Arm. Damals war er nett, lachte mit euch und ja schon… manchmal war er genervt, doch wenn ihr seine Hilfe gebraucht habt, war er immer da. Besonders als eure Eltern starben, war Kiwoo eine große Hilfe und das halbe Jahr, dass ihr zusammen bei Oma gewohnt habt, war nur halb so schlimm, weil er da war.

Kiwoo war immer ein ruhigerer Typ, doch hatte auch Freunde und hat gerne mit euch gespielt. Weniger Computergames, mehr Brettspiele oder draußen im Garten etwas fangen. Lief es in der Schule nicht so rund, hat er sich abends nach seinen Lernstunden immer noch mit euch hingesetzt und über die Aufgaben geschaut und wann immer die Eltern nicht da waren, hat er gebabysittet. In der Zeit, in der ihr eine Familie wart, hatte er nie eine Freundin, aber öfter mal mit einem Jungen abgehangen. Mehr wisst ihr nicht und ehrlich gesagt, hat das euch auch nicht interessiert.
Dann schlug das Schicksal zu und ihr wurdet getrennt. Seitdem hat Kiwoo nicht nach Euch gesucht, obwohl ihr das erwartet hatte. Sein Leben hat ihm sehr mitgespielt und seine Einstellung geändert. Anfangs als sie sich getrennt hatten, schwor er sich nach den Knirpsen zu schauen. Aber seine Pflegefamilie zwang ihn brutal die Schule zu beenden und weil er weiter Ärger machte wurde er "freiwillig" zum Militärdienst gemeldet. Die Jahre waren brutal und als er durch war, glaubte er, dass es für seine Geschwister besser sei, nicht in seiner Nähe zu sein.
Er halt sich immer noch für einen Unglücksbringer, obwohl er gerade euren Bruder Kitae gefunden hat.

AVATAR des Suchenden: Choi Wooshik

Der Mittlere
Ahn Kitae • 25 Jahre alt • Mittlerer Bruder • Tierpfleger

Kitae ist nur ein Jahr älter als du, weswegen ihr euch zwar eigentlich nahe standet, aber auch öfter in Reibereien verwickelt wart. Ihr habt zusammen gespielt, Unfug angestellt, euch gestritten und euren großen Bruder Kiwoo gefordert und manchmal sogar fast in den Wahnsinn getrieben.
Der Tod eurer Eltern hat Kitae stark getroffen, aber es war okay solange die Geschwister zusammen waren. Aber sie wurden getrennt, verloren sich aus den Augen, was den einstigen Sonnenschein verändert hat. Er ist im Großen und Ganzen noch immer ein netter Kerl aber weitaus distanzierter als er als Jugendlicher war. Durch seine Erfahrungen in den Pflegefamilien, das weitergereicht werden und jede Bezugsperson wieder zu verlieren entwickelte er Vertrauensdefizite und starke Verlustängste. Letzteres begründet sich aber wohl in erster Linie durch den Verlust seiner Eltern, Großmutter und Geschwister.
Kitae hat eine harte Zeit hinter sich. Er wurde Opfer eines Raubüberfalls, der ihn schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht hatte. Er erholte sich, allerdings leidet er seitdem an Panikattacken. Sein Träume hat er eine ganze Weile selbst therapiert indem er viel Alkohol getrunken und mit verschiedenen Drogen experimentiert hatte. Ein zweiter Krankenhausaufenthalt aufgrund seiner Selbsttherapie brachte ihn allerdings wieder auf Kurs und er hat sein Leben wieder im Griff.
Kitae arbeitet als Tierpfleger im Tierheim, ist nebenbei Sänger in einer Garagenband und träumt davon eines Tages als Koch zu arbeiten. Er hat nie die Hoffnung aufgegeben seine Geschwister zu finden und hat all die Jahre versucht sie aufzuspüren. Ein Zufall brachte Kitae und Kiwoo schließlich wieder zusammen und Kitae ist fest entschlossen auch seine kleine Schwester zu finden. Auch wenn er keine Ahnung hat wo er anfangen soll zu suchen würde er nie aufgeben, denn nach wie vor, trotz allem was passiert ist, ist Kitae seine Familie unglaublich wichtig.


AVATAR des Suchenden: Kang Daniel

Die Jüngste
Ahn Sunwoo • 24 Jahre • Jüngste Schwester • freigestellt

Du hattest eigentlich eine tolle Kindheit. Deine Eltern waren liebevoll und dein ältester Bruder hat sich gut um dich gekümmert. Mit Kitae, dem zweitältesten kamst du eigentlich auch gut klar, aber ihr wart nur ein Jahr auseinander, so gab es immer kleinere Reibereien. Eigentlich war alles schön, bis deine Eltern starben und Großmutter, die euch aufnahm nach diesem Schicksalsschlag, folgte ihnen leider nur ein paar Monate danach.

Damit ging für euch drei eine Reise durch das soziale System von Korea los. Pflegefamilien, Erbrecht und viel zu schnelles selbstständig werden.
In unseren Lebensläufen haben wir das Schicksal, welches die Jüngste durchlebt hat ziemlich offen gelassen. Es ist lediglich vermerkt, das Sunwoo aus ihrer letzten Pflegefamilie flüchtete und für Kitae nicht mehr auffindbar war.

Hattest du ein gutes Leben? Bist du mit deinem damaligen Freund abgehauen und glücklich geworden? Vielleicht habt ihr geheiratet als du mit 19 Jahren, endlich volljährig geworden bist. Hast mittlerweile Kinder und bist glücklich.
Oder war dein Leben nicht so nett zu dir? Waren deine Eltern brutal? Vielleich war der Vater dir zu freundlich, wenn er nachts dich beim Schlafen beobachtete oder sich zu dir ans Bett gesetzt hat. Vielleicht ging es so weiter und du stiegst weiter ab.
Fazit ist, wenn du mit der Flucht deine Schule abgebrochen hast (was in Korea sehr sehr selten ist, selbst dein ältester Bruder wurde von seiner Pflegefamilie förmlich zur Schule geprügelt, damit er den Abschluss machte) hast du nicht viele Möglichkeiten und es ist nicht unüblich, dass du dich den illegalen Geschäften zugewandt hast. Verkaufst du vielleicht sogar deinen jugendlichen Körper für Geld?

Natürlich ist auch ein Mittelweg möglich. Du hast deine Pflegefamilie zurückgelassen, aber trotzdem weiter eine Schule besucht. Vielleicht hat sich jemand anderes dir angenommen. Streetworker oder eine hilfsbereite christliche Familie. (eventuell eine christliche Sekte, die bei uns im Forum gerade im Aufbau ist) So hast du deinen Abschluss gemacht, aber dich anders entwickelt, als deine Geschwister es jemals für möglich hielten.

Du siehst, dir steht viel frei und wir haben viele Ideen was dir widerfahren sein kann und stehen dir zum Brainstorming zur Seite.
Geplant ist, dass Sunwoo im Forum nun ihre Brüder wiederfinden soll. Ein kleiner Zufall spielt mit den drei und schiebt sie zusammen. Werden sie eine normale Familie? Wahrscheinlich nicht. Es ist so viel passiert, aber geplant ist, dass sie ihre eigene Art von Familienleben aufbauen. Denn am Ende ist es wie Stitch sagt: This is my family. I found it, all on my own. It’s little and broken, but still good! Ohana means Family. Family means nobody gets left behind or forgotten.

Avatarvorschlag: Jung Ho-yeon


LETZTE WORTE: Huhu, du hast es bis hier hingeschafft und weißt, dass wir dir zwei sehr komplexe Brüder bieten und damit schon mal zwei konstante Anspielpartner. An sich können wir dir ein gemütliches Board bieten, dass zwar eine überschaubare Anzahl an Usern hat, gleichzeitig sehr bemüht ist, neue Gesichter gut zu integrieren. Unsere Charaktere strecken sich über viele Bereiche, so dass egal welchen Lebensweg Sunwoo gewählt hat, wir sie bestimmt unterbringen können.

Woben sind wir ein sehr LGBTQ+ friendly RPG in Seoul, Südkorea. Ein Land das nicht wirklich als LGBTQ+ freundlich bekannt ist, weswegen sich mit unseren Charakteren eine kleine aber liebenswerte Sub-Kultur gebildet hat, die unter der strengen und erfolgsorientierten Kultur leidet, aber auch mit ihr lebt. Das bedeutet aber nicht, dass dein Chara zu dieser Sub-Kultur gehören muss und es ist genauso möglich eine negative Auffassung zu teilen. Nichts ist unmöglich in Seoul.

Für Absprachen außerhalb des Forums ist Skype vorhanden, sonst bei Interesse einfach im Forum schreien, irgendwer ist immer da, der helfen kann.